Dr. Dominik von Au

*1981 | verheiratet, zwei Kinder | Dr. rer. pol.
Dominik von Au

 

„Wer Unternehmer:innen weiterbringen will, muss sie inspirieren. Und selbst vorangehen!“

Mit diesem Leitmotiv unterstützt Dr. Dominik von Au seit nunmehr 15 Jahren Unternehmerfamilien bei der Erstellung von Familienverfassungen, der strukturierten Regelung der Nachfolge in Führung und Eigentum, in der Konzeption von Aufsichtsgremien und in der Beratung inhaber-strategischer Fragen aus der Gesellschafterperspektive.

Die Umsetzung der erarbeiteten Regelungen begleitet der zertifizierte Family Officer und Testamentsvollstrecker auch als Beirats- und Aufsichtsratsmitglied in Familienunternehmen und Family Offices und als Sparringspartner zahlreicher Unternehmer:innen. Damit hat er sich den Ruf erworben, „der Topberater der Nachfolgegeneration in unserem Land“ (Manager Magazin 10/20) zu sein.

Dominik von Au wirkt darüber hinaus aktiv in bedeutenden Initiativen mit, z.B. im Präsidium der Kommission Governance Kodex für Familienunternehmen und als Mitglied der Jurys zur Wahl des „Familienunternehmers des Jahres“ und des „Berenberg-Preises für unternehmerische Verantwortung“.

Nach seiner fast zehnjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer der INTES Akademie für Familienunternehmen und seit 2015 als verantwortlicher Partner für die Family und Business Governance-Beratung bei der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC ist Dominik von Au seit Anfang 2022 als Partner und Geschäftsführender Gesellschafter der PETER MAY Family Business Consulting selbst unternehmerisch tätig.

Die PETER MAY Family Business Consulting gilt als die erste Adresse für Inhaber:innen von Familienunternehmen im deutschsprachigen Raum; kompetent, erfahren, unabhängig und methodisch führend.

Dominik von Au ist Co-Autor zahlreicher Publikationen im Bereich Familienunternehmen – u.a. der Debattenbücher „f.cube – So sichern Sie die Zukunft Ihres Familienunternehmens“ und „Gesellschaftsbeitrag - Wie Familienunternehmen mit ihrem spürbaren ‚Wofür‘ vorankommen“.

 

 

Was Unternehmer:innen zu Dominik von Au sagen:

 

Charles Graf Faber-Castell, Mitglied des Aufsichtsrats und Gesellschafter, Faber-Castell AG

„Dominik von Au hat maßgeblichen Anteil an unserer Inhaberstrategie. Ohne ihn hätten wir das so nicht geschafft.“

 

Moritz Ritter, Mitglied der Gesellschafterfamilie und Geschäftsführer der Familienholding, Alfred Ritter GmbH & Co. KG

„Ich schätze Dominik von Au – mit seinem breiten Wissen über Familienunternehmen – als Diskussionspartner, der mir immer wieder im entscheidenden Moment den richtigen Hinweis für die Weiterentwicklung unseres Unternehmens gegeben hat.“

 

Julia Ledermann, Vorsitzende des Beirats und Gesellschafterin, Edding AG

„Wir bei Edding haben Tinte im Blut, und Dominik von Au hat uns durch seine Kommunikationsstärke, die richtigen Fragen und Impulse sehr geholfen, unsere Familienverfassung in Tinte auf Papier zu bringen – und das gemeinsam mit drei Generationen am Tisch.“

 

Andreas Krengel, Mitglied des Vorstands der WEPA Gruppe und der Gesellschafterfamilie

„Dominik von Au ist Mitglied des Kuratoriums unserer gemeinnützigen WEPA-Stiftung und im Beirat der Familienholding. Ich schätze seine konstruktiven Beiträge auf Augenhöhe sehr.“

 

Tobias Moser, Geschäftsführer Family Office Unger Capital Management GmbH (Family Office ATU – Auto-Teile-Unger)

„Ich schätze Dominik von Au als schlauen Kopf gepaart mit feinsinniger Empathie. Diese seltene Kombination trifft man gerne!“

 

Anton Sennebogen, Mitglied der Gesellschafterfamilie und Geschäftsführung, Sennebogen Maschinenfabrik GmbH

„Man merkt bei Dominik von Au schnell seine langjährige Erfahrung und Strukturiertheit. So konnten wir sehr zielgerichtet unsere eigene Familienverfassung erstellen, die nun als Grundlage für die Ausrichtung der Firmengruppe dient.“

 

Charlotte Fontaine, Mitglied der Gesellschafterfamilie, Trützschler Group

„Ich kann Dominik von Au 24/7 anrufen. Er ist ein wichtiger Ansprechpartner, der unsere Themen kennt und mit uns auf Augenhöhe diskutiert.“

 

Hendrik Kühlmann, Mitglied der Geschäftsführung und der Gesellschafterfamilie, Kühlmann Feinkost – Heinrich Kühlmann GmbH & Co. KG

„Dominik von Au hört zu und stellt die richtigen Fragen. Das bringt uns weiter, und deshalb spreche ich ihn in inhaberstrategischen Themen regelmäßig.“

 

Nicolas Gallenkamp, CEO und Gesellschafter, Nosta Group

„Dominik von Au baut Plattformen, auf denen zukunftsgerichtete Inhalte im Vordergrund stehen. Das gibt uns als Unternehmer in vielen Situationen tolle Anstöße!“

 

Willi Prettl, Mitglied der Geschäftsführung und Gesellschafter, Prettl Group

„Bei Prettl meinen wir es mit dem nachhaltigen Handeln in jeder Hinsicht ernst. Dominik von Au versteht den Antrieb der Next Generation jetzt zu handeln wie kein Zweiter.“

 

Anne Wedel-Klein, Mitglied der Geschäftsleitung und Gesellschafterfamilie, the nature network / MB-Holding

„Wenn Dominik von Au zum vertrauensvollen Austausch auf Augenhöhe im kleinen Kreis unter Familienunternehmen einlädt, bringe ich mich gern ein: äußerst wertvolles Geben und Nehmen unter Gleichgesinnten. Danke dafür! Die Erarbeitung unseres Familien-Kodex mit Arno Lehmann-Tolkmitt in 2015 war extrem hilfreich für das Alignment der nächsten Gesellschafter-Generation. Wir haben wichtige Diskussionen geführt, Aspekte geklärt und unser gemeinsames Selbstverständnis bestärkt. Auf diese starke Basis bauen wir seit jeher.“

 

Thomas Fritz, Geschäftsführender Gesellschafter, Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH

„Dominik von Au und Katja Portz haben uns mit ihrer breiten Erfahrung für Familienunternehmen, hilfreichen Struktur und hohen Empathie in der Erstellung unserer ersten Familienverfassung großartig begleitet. Zielgerichtet haben wir mit ihnen wichtige inhaberstrategische Fragestellungen sortiert und gemeinsam beantwortet. Dabei haben sie unsere unterschiedlichen Ausgangspositionen konstruktiv aufgenommen und waren eine wichtige Quelle für notwendige Denkprozesse und Impulse. Unsere Next Generation blickt nun enthusiastisch in die Zukunft und bringt sich selbstbewusst ins Familienunternehmen ein. Wir freuen uns auf die Fortsetzung!“